- International gefragte Innovationstreiber: Die sächsische Luft- und Raumfahrtbranche stellt sich vor -

ILA Berlin Air Show | 1. bis 4. Juni 2016

Logo ILA Berlin Air Show
In Sachsen und der Technologieregion rund um Dresden zählt die Luft- und Raumfahrtbranche zu den stärksten Innovationstreibern, vor allem durch die Erfahrung bei Querschnittstechnologien. In 160 Unternehmen und Forschungseinrichtungen erwirtschaften fast 7.000 Mitarbeiter einen Umsatz von etwa 1,4 Milliarden Euro jährlich. Hauptsächliche Tätigkeitsfelder und Kernkompetenzen sind die Aus- und Umrüstung von Flugzeugen, die Komponentenfertigung für Flugzeuge und Raumfahrtobjekte, Tests von Flugzeug- und Raumfahrtstrukturen, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Luftverkehr und die Betreuung von Flugzeugen. Auf Dresdner Know-how vertrauen zum Beispiel internationale Branchengrößen wie Airbus und Boeing.

"Das am Standort gewachsene Wissen insbesondere im Bereich Mikroelektronik, Materialien und Werkstoff- und Komponentenprüfung sowie die hohe Innovationskraft und Entwicklungsexpertise machen die Region Dresden zu einem wichtigen und international anerkannten Kompetenzzentrum der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie.“

Dr. Wolfgang Göhler
Geschäftsführer der HTS Hoch Technologie Systeme GmbH und Vorstandsvorsitzender des Kompetenzzentrums Luft- und Raumfahrt Sachsen/Thüringen e.V. (LRT)
Foto Dr. Wolfgang Göhler

- Pressegespräch mit Messerundgang -

2. Juni | 14 Uhr | Pressezentrum Messe Berlin, Raum B

Bei dem Pressetermin präsentieren sich die Dresdner bzw. sächsische Luft- und Raumfahrtbranche mit Nachrichten und Akteuren aus den Bereichen additive Fertigung, Leichtbau, Testing, Umrüstung, Elektronik und Sensorik sowie Sicherheitssysteme und Interieur.

Gesprächspartner
  • Dr. Robert Franke, Leiter Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden
  • Thomas Reppe, Vorstand Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen/Thüringen e.V. (LRT) und Geschäftsführer IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH
  • Dr. Steffen Kress, Geschäftsführer COTESA GmbH
  • Raimund Grothaus, Geschäftsführer EAST-4D® Carbon Technology GmbH
  • sowie ein Vertreter von Hamburg Aviation
Im Anschluss lädt die Stadt Dresden alle Interessierten auf einen geführten Messerundgang ein, bei dem Ihnen Neuheiten und Produkte aus verschiedenen Bereichen der sächsischen Luft- und Raumfahrtechnik vorgestellt werden.

- Stationen Messerundgang -

COTESA GmbH

Leichtbau von Strukturen und Interieur

Logo COTESA GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Jörg Hüsken (GF)
Telefon: 03727-9985127
E-Mail: huesken@cotesa.de
 
 

SPEKON Sächsische Spezialkonfektion GmbH

Technische Textilien (Cargo-Netze, Rettungsfallschirme)

Logo SPEKON - Sächsische Spezialkonfektion GmbH
Ihr Ansprechpartner: Senol Yegin (GF)
Telefon: 03586 456145
E-Mail: senol.yegin@spekon.com
 

EAST-4D® Carbon Technology GmbH

Leichtbau für hochbelastete Carbon-Bauteile

Logo EAST-4D Carbon Technology GmbH
Ihr Ansprechpartner: Raimund Grothaus (CEO) Telefon 0351-214960 E-Mail: info@east-4d.de
 

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Neue Werkstoffe, Photovoltaik und Nanotechnologie, Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.