Einzelhandel

Dynamisches Bevölkerungswachstum (+ 9 Prozent seit 2000), steigende Kaufkraft (+12 Prozent) und der Boom im Städtetourismus begünstigen die Entwicklung des Einzelhandels. Dresden ist eine der wichtigsten Shopping-Metropolen Deutschlands mit großer Anziehungskraft für Besucher aus Russland, Tschechien und Polen. Fast 30 Prozent der Tagesausgaben von Touristen gehen in den Bereich Shopping.

Allein mit der Eröffnung der Centrum Galerie (52.000 m²) 2009 und der Erweiterung der Altmarkt Galerie 2011 wuchs die Verkaufsfläche in der Innenstadt um 70.000 m² auf aktuell ca, 210.000 m². Das entspricht einem Zuwachs in Höhe von 36 Prozent seit 2008. Insgesamt verfügt die Stadt über circa 930.000 m² Verkaufsfläche mit Mietpreisen bis circa 100 Euro pro m².

Exklusives Warenangebot bestimmt den Dresdner Neumarkt mit dem QF Quartier an der Frauenkirche. Individuelles Einkaufen bieten die kleinen Boutiquen in der Dresdner Neustadt.

Die Rahmenbedingungen für die nachhaltige Entwicklung des Einzelhandels stimmen. Der Fahrplan des öffentlichen Personennahverkehrs berücksichtigt alle zentralen und dezentralen Standorte, längere Öffnungszeiten am Abend oder ausgewählte Sonderöffnungszeiten. Auch die Zahl der Parkplätze im Stadtzentrum hat sich mit der Fertigstellung der Altmarkt-Tiefgarage und des Parkhauses in der Centrum Galerie weiter erhöht.

Das Potenzial als Einkaufsstadt ist noch nicht ausgeschöpft. Aktuell laufen zum Beispiel die Bauarbeiten an einer Shopping-Meile im Dresdner Hauptbahnhof.

Nur am Dresdner Altmarkt

In der Altmarkt Galerie haben Marken wie Boss oder Apple ihren einzigen Shop in Ostdeutschland.
 

120 Geschäfte auf vier Etagen

Die imposante Centrum Galerie ist Dresdens größtes Warenhaus.
 
 
 

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Neue Werkstoffe, Photovoltaik und Nanotechnologie, Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.