Familie & Kinder

Einzigartig ist nicht nur das kulturelle Leben der Stadt, sondern auch ihre Familienfreundlichkeit. Beruf und Familie werden hier zusammengedacht.

Dresden ist eine junge Stadt und ein Ort, an dem man seine Kinder gern groß werden sieht. Mit 113 Geburten auf 10.000 Einwohner ist Dresden Geburtenhauptstadt Deutschlands. Keine deutsche Großstadt bietet mehr Kita-Plätze pro 1.000 Einwohner. Erfreulich hoch ist der Anteil der Väter, die sich für eine Elternzeit entscheiden – mit 38,7 Prozent einer der höchsten Werte in Deutschland.

Um das hohe Betreuungsniveau bei steigenden Geburtenraten weiter ausbauen zu können, legt die Stadt einen Schwerpunkt ihrer Investitionen in den Ausbau der Kindertagesstätten. Bis einschließlich 2016 sind knapp 76 Millionen Euro in der Wirtschaftsplanung des Kita-Eigenbetriebes eingestellt.

Viele Firmen in Dresden haben die Bedeutung von Familienfreundlichkeit als Unternehmenswert erkannt. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen oder dem gemeinsamen Engagement zum Betreiben einer Kinderkrippe/eines Kindergartens helfen sie ihren Mitarbeitern, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Für die weitere Verbesserung der Familien- und Kinderfreundlichkeit in der Stadt und der Wirtschaft setzt sich das „Lokale Bündnis für Familie Dresden“ ein.

Auch das schulische Angebot überzeugt: Sachsens Bildungssystem ist im Bundesvergleich seit Jahren die Nummer 1. Insgesamt erreicht die Hälfte aller Schulabgänger in Dresden die Hochschulreife. Das ist ein Spitzenwert unter deutschen Großstädten, in München etwa erhalten nur 30 Prozent eine Hochschulzulassung.

Der Nachwuchs wird konsequent gefördert und für Wissenschaft und Technik begeistert. Erfolgreiche Beispiele dafür sind das Schülerrechenzentrum, die Kinder-Uni Dresden und die Projekte des Netzwerks »Dresden - Stadt der Wissenschaften«.
 
 
 

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Neue Werkstoffe, Photovoltaik und Nanotechnologie, Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.