Wohnen

Erstklassiges Wohnen zu erschwinglichen Preisen: Dresden ist reich an historischen Villenvierteln und ausgesprochen grün. Trotzdem bleibt das Miet- und Kaufpreisniveau vergleichsweise niedrig.

Wohnen mit Wohlfühlfaktor

Dresden verkörpert eine der schönsten europäischen Stadtlandschaften. Ensembles der barocken und gründerzeitlichen Baukultur, die berühmte Gartenstadt Hellerau und moderne Bauten aus den letzten Jahrzehnten geben der Stadt ihr charakteristisches Gepräge.

Auch das Wohnumfeld stimmt: Mit 62 Prozent Wald- und Grünfläche gilt Dresden als eine der grünsten Städte Europas. Die Stadt liegt im Elbtal, eingebettet in die hügelige Landschaft der Sächsischen Schweiz.

Wie ein grünes Band ziehen sich die Elbauen durch die Stadt und umsäumen den Fluss mit breiten Wiesen. Im Gegensatz zu anderen Großstädten sind die Flussauen nicht verbaut und schaffen so ein Naherholungsgebiet mitten in der City.

Alle Stadtteile verfügen über eine hervorragende Versorgungsinfrastruktur mit Läden, Märkten und lokalen Dienstleistern. Dresdens Straßenbahnnetz ist eines der größten in Deutschland, so dass die Fahrtzeiten ins Stadtzentrum selten länger als 40 Minuten dauern.

Mieten

Das Mietpreisniveau in Dresden steht deutlich unter dem vergleichbarer Städte. Im Mittel liegen die Mietpreise bei 5,46 Euro pro Quadratmeter (Netto-Kaltmiete). Die höchsten Mieten werden mit durchschnittlich 6,72 Euro je Quadratmeter für sehr gut ausgestattete große Wohnungen in nach 1990 erbauten Gebäuden gezahlt (Mietspiegel 2013).
Dresden Neumarkt - Wirtschaftsstandort – Wissenschaftsstandort – Amt für Wirtschaftsförderung Dresden (Sachsen)

Wohneigentum

Auch die Kaufpreise für Wohneigentum blieben in den vergangen Jahren relativ stabil, insbesondere in guten und sehr guten Lagen. Insgesamt betrachtet sind die Preise um ca. 65 Prozent günstiger als in der teuersten deutschen Stadt München.

Für Wohnungseigentum (Neubau) in sehr guter Lage beträgt der Kaufpreis ca. 3.800 Euro pro Quadratmeter. Das Baugrundstück für ein freistehendes Einfamilienhaus kostet durchschnittlich 145 Euro pro Quadratmeter.
Dresden Hellerau - Wirtschaftsstandort – Wissenschaftsstandort – Amt für Wirtschaftsförderung Dresden (Sachsen)

Studentenwohnheime

Für Studenten stehen 35 Wohnheime mit über 6.000 Plätzen zur Verfügung.

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.