Bildungssystem

Die sächsische und damit die Dresdner Bildungslandschaft erstreckt sich von der Grundschule über die Mittelschulen, Gymnasien sowie die berufsbildenden Schulen bis zu gesonderten Einrichtungen für die Weiterqualifizierung Berufstätiger.

Spitze in Bildungsstudien und Ländervergleichen

Zahlreiche Bildungsstudien und Ländervergleiche bescheinigen dem Bildungssystem Spitzenstellungen, z.B.
  • Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft: 1. Platz (2013 zum achten Mal in Folge)
  • IQB-Ländervergleich 2012. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I: 1. Platz
  • Deutscher Lernatlas der Bertelsmannstiftung: 2. Platz unter den deutschen Großstädten, in der Kategorie »Schulisches Lernen« 1. Platz
Die Studien heben den überdurchschnittlich hohen Anteil der Schüler ausländischer Herkunft, die das Abitur absolvieren, hervor und loben die besonders hohe naturwissenschaftliche Kompetenz.

Universitäts- und Hochschulstadt

Dresden zählt zu den großen deutschen Universitäts- und Hochschulstädten. Mit ca. 45.000 Studenten studieren hier heute so viele Menschen wie noch nie.

Insgesamt erreicht ein Drittel aller Schulabgänger in Dresden die Hochschulreife.

Darüber hinaus ist das Angebot an ganztätigem Unterricht deutschlandweit führend, wie aus einer Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervorgeht.

Die elf Hochschulen halten eine Bandbreite an Studiengängen bereit, die kaum ein anderer deutscher Studienort bietet. Von Naturwissenschaften über Ingenieurstudiengänge bis hin zu Musik und Tanz lassen sie keinen (Studien-) Wunsch offen.

Pro Jahr verlassen ca. 7.500 Absolventen die Dresdner Hochschulen, fast 40 Prozent davon mit ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Abschlüssen.

Konsequente Nachwuchsförderung

Damit der Hochtechnologie-Standort Dresden auch zukünftig auf qualifiziertes Personal zurückgreifen kann, wird bereits der ganz junge Nachwuchs konsequent gefördert und für Wissenschaft und Technik begeistert.

Erfolgreiche Beispiele dafür sind das Schülerrechenzentrum, die Kinder-Uni Dresden und die Projekte des Netzwerks »Dresden - Stadt der Wissenschaften«.
Lehrer und Schüler-Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden - Wirtschaftsstandort – Wissenschaftsstandort – Amt für Wirtschaftsförderung Dresden (Sachsen)

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.