KarriereStart 2020 lockt Zehntausende in die Messe Dresden

22. Januar 2020
Landeshauptstadt Dresden mit breitem Job- und Beratungsangebot vor Ort

Sachsens größte Bildungs-, Job- und Gründermesse geht mit einem erneuten Ausstellerrekord in die 22. Auflage. 576 Aussteller präsentieren sich von Freitag, 24. Januar, bis Sonntag, 26. Januar 2020, in der Messe Dresden. Sie beraten zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung sowie Existenzgründung und Unternehmensentwicklung. 2019 informierten sich mehr als 35 000 Besucher an den Messeständen und in den Veranstaltungen des Rahmenprogramms. Auch 2020 sind rund 150 Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen und weitere Aktionen geplant.

„Die KarriereStart ist mittlerweile ein etabliertes Format für Jobsuchende, Gründer und Unternehmen geworden. Das Konzept funktioniert – das bestätigt der jährliche Zuwachs der Aussteller- und Besucherzahlen. Deshalb halten wir an der Messe fest“, unterstreicht Dr. Peter Lames, Personalbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden. „Dresdner Unternehmer wissen: gut ausgebildetes Personal ist der Schlüssel für eine wachstumsfähige Wirtschaft. 80 Prozent der KarriereStart-Aussteller kommen aus Dresden und Sachsen. Wir brauchen ebenso mutige Gründer, die Hand in Hand mit den Unternehmen ihre innovativen Ideen umsetzen. Das ist wichtig für unseren Wirtschaftsstandort. Deshalb sind wir als Wirtschaftsförderer auf der Messe beratend tätig“, sagt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden. Die Stadt Dresden präsentiert sich in diesem Jahr erneut mit einem Stand (Halle 3, Stand J 1).

Gründerberatung am städtischen Gemeinschaftsstand

Das Amt für Wirtschaftsförderung, seit über 20 Jahren ideeller Träger der Messe, berät Gründungswillige, Startups und junge Unternehmen zu den Themen Existenzgründung, Finanzierung und Fördermittel. Ergänzend sind Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Gewerbeangelegenheiten des Ordnungsamtes vor Ort und beantwortet alle Fragen zum Thema Gewerbeanmeldung. Außerdem ist das Landesamt für Steuern und Finanzen am Stand präsent: Die Expertinnen und Experten der sächsischen Finanzverwaltung informieren über steuerliche Vorschriften und Pflichten rund um die Existenzgründung – zu Anmeldepflichten, Unternehmenssteuern sowie Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.