Landeshauptstadt Dresden fördert weiter innovative Projekte

28. November 2018
Bewerbungen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bis 15. Februar 2019 möglich

Die Innovationsförderung der Landeshauptstadt Dresden hat sich seit ihrem Start im Herbst 2017 als Instru-ment zur Förderung von Startups und innovativen Projekten bewährt. Ab 1. Dezember 2018 bis 15. Februar 2019 können erneut Projektanträge eingereicht werden. „Wir unterstützen aktuell 17 innovative Projekte von Dresdner Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weiteren Institutionen. Insgesamt stellen wir dafür rund eine Million Euro zur Verfügung“, so Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden. Die Antragsformulare sowie weitere Informationen zur Förderung stehen im Internet unter www.dresden.de/innovativ.

Anträge sind mit dem Betreff „Innovationsförderung" bis zum 15. Februar 2019 (Posteingang) an folgende Postanschrift zu richten: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Smart City, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden.

Die Förderung ist themenoffen angelegt und ermöglicht Vorhaben aus den Bereichen Industrie 4.0, Smart City, neue Materialien, zukünftige Energiesysteme oder ähnliches. Die Fördersumme für einzelne Projekte beträgt mindestens 10 000 Euro und maximal 100 000 Euro. Antragsberechtigt sind Gründer und Startups aus dem Hochtechnologiebereich, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Dresden sowie Forschungseinrichtungen und Nicht-KMU im Rahmen von Unternehmensverbünden. Gefördert werden:
  • Demonstratoren, Referenzobjekte und Pilotprojekte im Stadtgebiet Dresden
  • innovative, gerade erst auf dem Markt eingeführte Produkte
  • Technologien und Dienstleistungen aus Schlüsseltechnologien
  • Smart-City-Anwendungen
Die Förderung ist eine Anteilsfinanzierung und wird als nicht rückzahlungspflichtiger Zuschuss gewährt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der Zuwendung. Ein Fachgremium bewertet die Anträge und erarbeitet einen Entscheidungsvorschlag. Über die Vergabe der Förderung entscheidet letztlich der Ausschuss für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.