Pressestimme: US-Chiphersteller Globalfoundries will in Dresden kräftig investieren

15. Oktober 2019
Der amerikanische Chiphersteller soll dank eines Börsengangs kräftig wachsen. Für Globalfoundries spielt das Werk in Sachsen dabei eine entscheidende Rolle.

Gute Aussichten für das „Silicon Saxony“: Globalfoundries will an seinem Standort in Dresden in den nächsten Jahren stark investieren. Denn nur mit zusätzlichen Kapazitäten sei das Ziel zu erreichen, den Umsatz binnen fünf Jahren um ein Drittel zu steigern, kündigte der neue Vorstandschef Thomas Caulfield auf einer Kundentagung in München an.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.