Prof. Dr. Gerhard Fettweis im Aufsichtsrat von National Instruments

10. März 2016
National Instruments hat bekannt gegeben, dass Dr. Gerhard Fettweis, Professor an der TU Dresden, Vodafone Chair Mobile Communications System, in den Aufsichtsrat (Board of Directors) der National Instruments Corp./Austin, Texas, berufen wurde.
 
„Dr. Gerhard Fettweis ist einer der wichtigsten Innovatoren in der Mobilfunkbranche“, so Dr. James Truchard, Chairman, Präsident und CEO. „Wir glauben, dass seine Spitzenforschung an der nächsten Generation drahtloser Kommunikationssysteme, wie zum Beispiel 5G und Multi-Prozessor-System-on-Chip-Technologie, uns Know-how in wichtigen Wachstumsbereichen für unser Unternehmen bringt.“
 
Seit 1994 hat Fettweis den Vodafone Stiftungslehrstuhl an der TU Dresden inne. Als IEEE Fellow und Mitglied von acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften hat Fettweis viele Auszeichnungen wie den Stuart Meyer Memorial Award der IEEE Vehicular Technology Society und der Alcatel-Lucent Innovation Award erhalten. Er war bei der Gründung von 10 Unternehmen beteiligt, unter anderem an Signalion, der jetzigen National Instruments Dresden GmbH, und nahm in den letzten 20 Jahren an mehr als 100 Forschungsprojekten teil. Fettweis ist auch Wissenschaftler am International Computer Science Institute (ICSI), einer der führenden unabhängigen Non-Profit-Zentren für Forschung in der Informatik, das der University of California, Berkeley, angegliedert ist.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.