Programm zu Dresdner Lichtjahr 2015 vorgestellt

26. November 2014
Wissenschaft und Kunst erhellen die Stadt: Das Fraunhofer-IWS, die Technischen Sammlungen Dresden und das tjg. theater junge generation präsentieren das Dresdner Lichtjahr 2015. Ausstellung, Theater, Vortragsreihe und Lange Nacht der Wissenschaften widmen sich gemeinsam dem Thema Licht.
 
Im Rahmen des Internationalen Jahres des Lichts 2015 präsentieren das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik, die Technischen Sammlungen Dresden und das tjg. theater junge generation in Kooperation mit zahlreichen Partnern das Dresdner Lichtjahr 2015.
 
Das Jahr 2015 wurde von der UNESCO zum „Internationalen Jahr des Lichts und lichtbasierter Technologien“ ausgerufen. In diesem Jahr soll die Bedeutung des Lichts als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen und somit als wesentlicher Bestandteil von Wissenschaft und Kultur hervorgehoben werden.
 
Die Vereinten Nationen haben dafür Ziele formuliert wie die Förderung von nachhaltigen Lichttechnologien, die Reduzierung von Lichtverschmutzung und Energieverschwendung sowie die Förderung von Bildung für Jugendliche.
 
Auf Initiative des Fraunhofer IWS ist ein Experimentier-Parcours zum Licht der Zukunft in den Technischen Sammlungen („Hi Lights!“, Eröffnung: 19.6.2015) geplant. Das tjg. theater junge generation inszeniert dazu das Forschungstheater „Licht!“ (Uraufführung, Premiere am 27.6.2015) in den Museumsräumen. Eine Vortrags- sowie eine breit aufgestellte Veranstaltungsreihe, die die Vielfalt des Themas Licht beleuchten sollen, werden das Dresdner Lichtjahr begleiten. Neben eigens dafür initiierten Veranstaltungen werden sich auch bereits bestehende Formate wie der Girls‘ Day/Boys‘ Day oder die Lange Nacht der Wissenschaften (3. Juli 2015) intensiv dem Motto „Dresdner Lichtjahr 2015“ widmen.
 
Die Initiatoren und Partner freuen sich darauf, interdisziplinär und gemeinsam mit den Dresdnern der Bedeutung des Themas Licht für diese Stadt und ihre Menschen gemeinsam auf den Grund zu gehen, besondere Einblicke zu gewähren und gemeinsam zu erleben.
 
Licht erhellt nicht nur die Nacht, Licht dient auch zur Datenübertragung und birgt Heilkräfte. Licht ist ein zentrales Element und eine Grundlage des Lebens in der Stadt, gleichermaßen bedeutend für die Forschungsarbeit vieler Institute und Unternehmen in Dresden wie auch für die Arbeit von Kunst- und Kulturschaffenden. Als wachsende Stadt der Wissenschaft und Kunst, die wichtige Grundpfeiler der hiesigen Wirtschaftskraft sind, verfügt Dresden über ein besonders innovatives Potential für die Zukunft, das nicht nur mit seinen Leuchttürmen weit über die Stadtgrenzen hinaus strahlt.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.