Smart Systems Hub veröffentlicht IoT-Whitepaper

11. April 2019
Wie Unternehmensentscheider*innen bei neuesten Halbleitern, Sensoren, 5G-Connectivity, Edge Computing, Künstlicher Intelligenz, Neuronalen Netzen und Blockchain zukunftsfähige Entscheidungen für energieeffiziente, sichere und interoperable IoT-Lösungen treffen, stellt der Smart Systems Hub in seinem neuesten IoT-Whitepaper vor. Dieses wurde bereits letzte Woche auf der Hannover Messe dem Fachpublikum vorgestellt.

Der Smart Systems Hub Dresden ist Teil der deutschlandweiten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiierten Digital Hub Initiative (de:hub-Initiative). Er ist in Deutschland einer der zentralen Enabler des kommenden Zukunftsfeldes “Internet der Dinge” (Internet of Thing/IoT). Zusammen entwickeln, produzieren und vermarkten der Hub und seine Partner als ein One-Stop-Shop, der von intelligenten Bauteilen und Algorithmen bis zu smarten Maschinen und Anlagen die bestehenden bzw. die aktuell in der Entwicklung befindlichen Leistungen des Zukunftsfeldes “Smarte Systeme” zusammenführt.


zurück zur Übersicht

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.