- EXPO REAL 2018 -

8. und 9. Oktober 2018

 
Logo Expo Real
Am 8. und 9. Oktober 2018 präsentiert sich der Immobilienstandort Dresden auf der EXPO REAL, Europas größter B2B-Messe für Immobilien und Investitionen. Für attraktive Immobilienprojekte sucht die Landeshauptstadt Dresden in Informations- und Dialogveranstaltungen nach Projektentwicklern und Investoren auf der Messe München. Vorgestellt werden drei Großprojekte: der Neubau eines zentralen Busbahnhofes, eines städtischen Verwaltungszentrums für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und den Umbau eines denkmalgeschützten ehemaligen Stadtbades in ein modernes Gesundheitszentrum


- Informations- und Dialogveranstaltungen zu Großprojekten -


Messe München


Neubau Busbahnhof


Montag, 8. Oktober 2018, 14 Uhr

 


Neubau Verwaltungszentrum


Dienstag, 9. Oktober 2018, 10 Uhr

 


Gesundheitszentrum in ehemaligem Stadtbad


Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:30 Uhr

 

- Projekt 1 -

Neuer Busbahnhof

„Dresdens neuer Busbahnhof“ als Schlüsselprojekt für die Mobilität von morgen

Montag, 8. Oktober 2018, 14:00 Uhr
Messe München, Halle A2/Stand 322

Täglich steuern bis zu 400 Fernbusse die Stadt Dresden an. Der Platz neben dem Hauptbahnhof – seit Jahren mangels eines zentralen Busbahnhofes als Provisorium genutzt – platzt aus allen Nähten. Ein rund 4.800 Quadratmeter großes Grundstück auf der Westseite des Hauptbahnhofs soll nun Abhilfe schaffen. Hier soll ein zentraler Fernbus-Bahnhof entstehen, der modernen Mobilitäts-, Sicherheits- und Aufenthaltsanforderungen entspricht. Gleich nebenan ist ein Fahrradparkhaus mit Platz für bis zu 1.000 Rädern geplant. Details zu diesem Projekt stellt die Landeshauptstadt am 8. Oktober auf der EXPO REAL vor.
 
Neuer Busbahnhof
Ferdinandplatz


- Projekt 2 -


Neubau Verwaltungszentrum

„Stadtverwaltung der Zukunft“ – Neubau eines Verwaltungszentrums

Dienstag, 9. Oktober 2018, 10:00 Uhr
Messe München, Halle A2/Stand 322

Sowohl die Dresdner Stadtgesellschaft als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt haben vielfältige Anforderungen an eine moderne Stadtverwaltung. Im Neubau des Verwaltungszentrums im Herzen Dresdens sollen die Möglichkeiten der Digitalisierung, ein effizienteres Zusammenspiel der Ämter in einer zukunftsorientierten Verwaltung und eine besondere Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern vereint werden. Für die Umsetzung des 162-Milllionen-Euro-Projekts sucht die Landeshauptstadt einen Generalübernehmer. Auf der EXPO REAL informiert die Stadt Dresden ausführlich über das Großprojekt.


- Projekt 3 -


Neubau Sachsenbad

„Von der Badeanstalt zum integrierten Standort für moderne Gesundheitsvorsorge“

Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:30 Uhr
Messe München, Halle A2/Stand 322

Im aufstrebenden Dresdner Stadtteil Pieschen fristet die einst beliebte Badeanstalt ein tristes Dasein. Das denkmalgeschützte Sachsenbad soll auf Wunsch von Stadtverwaltung und Bürgerschaft zu einem Gesundheits- und Therapiebad mit Arztpraxen und medizinischen Zusatzangeboten umgebaut werden. Aber auch für weitere Konzepte, die eine angemessene Nutzung durch die Öffentlichkeit ermöglichen und dem historischen Gebäude den Denkmalschutzanforderungen entsprechend wieder Leben einhauchen, werden gesucht. Das Projekt stellt die sächsische Landeshauptstadt auf der EXPO REAL im Detail vor.
Sachsenbad

Zur Anmeldung für eine oder mehrere der genannten Veranstaltungen folgen Sie bitte dem Link.

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Landeshauptstadt Dresden
Kai Schulz
Pressesprecher
Telefon: +49-351-4882390
E-Mail: presse@dresden.de

Agentur WeichertMehner
Ulf Mehner
Telefon: +49-351-50140200
E-Mail: dmg@weichertmehner.com

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.