Rückblick: Hannover Messe 2019

1. - 5. April, Hannover

  • Vom 1. bis zum 5. April 2019 auf der Hannover Messe: Dresdner Unternehmen und Forschungseinrichtungen zeigten Kommunikationstechnologien für 5G in der Industrie
  • Dresdner 5G-Forschung ist Wiege des neuen Standards – Hightech-Standort Dresden liefert Hardware, Software und Connectivity für den nächsten Schritt der Digitalisierung der Industrie

Vom 1. bis zum 5. April präsentierten Dresdner Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf der Hannover Messe 2019 ihre 5G-Lösungen für die bevorstehende 5G-Ära in der Industrie. Dazu erläuterte Uwe Richter, Leiter der Abteilung Smart City im Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden: „5G steht in den Startlöchern. Der neue Mobilfunkstandard ist eine digitale Revolution. In Hannover präsentieren wir den Hochtechnologie-Standort Dresden als Europas führenden 5G-Standort, der mit seinem Technologie-Know-how in den Bereichen Hardware, Software und Konnektivität den erfolgreichen Start von 5G in der Industrie vorbereitet. Und wir zeigen konkrete Anwendungsfälle im industriellen Umfeld.“

Auf der weltweit bedeutendsten Industriemesse waren 96 Aussteller aus Sachsen vertreten, darunter 36 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Dresden. Auf den drei sächsischen Gemeinschaftsständen der IHK Chemnitz „Zukunftstechnologien Sachsen“, „Digitale Technologien Sachsen“ sowie „Zulieferermarkt Sachsen“ präsentierten sich 31 Aussteller aus der Region, darunter große Namen wie T-Systems Multimedia, Volkswagen und SQL. Aber auch viele mittelständische Unternehmen zeigten ihre Beiträge.

Smart Systems Hub Dresden: 5G-Anwendungen für industrielle IoT-Projekte und IoT-Plattformen
„In Hannover treffen wir uns mit Entscheidern und Technologieexperten aus dem In- und Ausland und führen konkrete Gespra?che zu einer Zusammenarbeit mit dem Smart System Hub“, sagte Gescha?ftsführer Michael Kaiser. Im „Smart Systems Hub – Enabling IoT“, der Teil der Digital-Hub-Initiative des BMWi ist, bündeln Dresdner und Chemnitzer Unternehmen und Forschungseinrichtungen ihr Know-how in den Schlüsselbereichen Hardware, Software und Konnektivität, um neue smarte Systeme fürs 5G-Zeitalter zu ermo?glichen. „Das Interesse an 5G-Anwendungsbeispielen für industrielle IoT-Projekte und IoT-Plattformen ist sehr groß. Unsere 5G-Trails sind thematische Erkundungstouren für Unternehmen, die eigene IoT-Aktivitäten starten oder gezielt ausbauen wollen. Bei uns im Hub finden Industrieunternehmen, Startups und Gründer ein ideales Umfeld, neuartige Technologien in realen Umgebungen bis hin zur Marktreife zu testen und zu optimieren. Als offene Plattform für den Transfer von Technologien und Wissen bieten wir ein international einzigartiges Angebot, IoT-basierte Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen“, so Kaiser.
 
 
 

Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.