• Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

16 Januar

Mit Chips aus Dresden gegen unheilbare Krankheiten

Krankheiten heilen, die heute noch den sicheren Tod bedeuten? Ein ehrgeiziges Ziel, auf das Forscher in Dresden hinarbeiten. Dafür entwickeln sie eine völlig neue Generation von Chips. Um Krankheiten zu heilen, kann man Medizin nutzen, man nimmt eine Tablette, bekommt eine Spritze, manchmal muss auch...


15 Januar

Fraunhofer-Institut: Künstliche Superhirne sollen demnächst aus Dresden kommen

Dresden soll sich auf Computer und Chips der nächsten Generation spezialisieren, die wie das menschliche Gehirn aus vernetzten Neuronen aufgebaut sind. Das hat Fraunhofer-Institutschef Lakner gefordert. Er will dafür EU-Programme anzapfen. Der Mikroelektronikstandort Dresden sollte einen weiteren Forschungsschwerpunkt...


15 Januar

Dresdner Forscher wollen mit Quantencomputern Riesenplaneten aushorchen

Superrechner-Experten des Helmholtz-Zentrums in Dresden-Rossendorf simulieren mit hochmodernen Systemen das Innere von Jupiter & Co. und „lauschen“ so in die Riesenplaneten hinein. Sie könnten mit dieser Technik internationale Nischen der Wissenschaft besetzen. Mit Hilfe von Teleskopen und Raumsonden...


14 Januar

Tech-Firmen in der Ex-Platte in Dresden-Strehlen

Im Wissenschaftspark Ost siedeln sich demnächst die ersten Unternehmen an. Bis alles fertig ist, wird es aber noch Jahre dauern. Der Dresdner Stadtteil Strehlen gewinnt als Technologiestandort an Bedeutung: Die Stadt hat – nach über zehn Jahren Planung – nun begonnen, ihren Wissenschaftspark Ost zu...


14 Januar

Dresdner Forscher stellen Mini-Spektrometer in Las Vegas vor

Dresdner Forscher schrumpfen Spektrometer aufs Smartphone-Format – und stellen den Supersensor nun in Las Vegas vor. Damit könnte in Zukunft das Handy erkennen, ob ein Kleidungsstück gefälscht ist, ein Nahrungsmittel Zucker enthält oder ein Drink gepanscht ist. Falsche Gucci-Kleider und gepanschte...


08 Januar

Forschungsergebnis aus Dresden: Krebsenergie lässt das Gehirn wachsen

Dresdner Forscher entschlüsseln, wie das Hirngrößen-Gen „ARHGAP11B“ die Kraftwerke der Hirnzelle aufdreht. Das menschliche Hirn kann so weit mehr Nervenzellen bilden als ein Tier-Gehirn – und seine Hirnrinde stärker falten. Zerstörung und Intelligenz liegen manchmal nahe beieinander. Darauf deuten...


01 Januar

Acht Millionen Euro für Diabetes-1-Therapie

Europäische Forscher haben sich im Verbund „Islet“ zusammengeschlossen, um Stammzell-Therapien gegen die Zuckerkrankheit Diabetes Typ 1 zu entwickeln. Um Stammzell-Therapien gegen die Zuckerkrankheit vom Typ Diabetes 1 zu finden, haben sich europäische Forscher – darunter auch die Dresdner Fettanalyse-Firma...


Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.