• Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

20 Februar

Tourismus-Rekordergebnis: Erstmals mehr als 20 Millionen Übernachtungen in Sachsen - Dresden hat die meisten Gäste

Die sächsische Tourismusbranche verzeichnete im Jahr 2018 einen historischen Rekord: Mit 20.086.757 Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten wurde die Zahl von 20 Millionen Übernachtungen erstmals überschritten. Und auch bei den Gästeankünften in den Beherbergungsbetrieben wurde...


20 Februar

Dresdner Startup entwickelt Flugtaxi

In naher Zukunft steht die Welt kurz davor, sich von Flugtaxis zu jedem erdenklichen Termin chauffieren zu lassen. Entwickelt wird eines dieser Modelle in Dresden. Das Start-up "Flügel Aeronautics" tüftelt an einem Zweisitzer mit Projektnamen "X-1", der rein äußerlich an einen Helikopter erinnert. Im...


18 Februar

Karl-Christ-Preis 2019 für Alte Geschichte geht an Historiker der TU Dresden

Der mit 25.000 Euro dotierte Karl-Christ-Preis, der dem Andenken an den Marburger Althistoriker Karl Christ gewidmet ist, wird 2019 zum vierten Mal verliehen. Er zeichnet im zweijährigen Turnus herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Alten Geschichte und ihrer Nachbardisziplinen sowie der...


16 Februar

SHD System-Haus-Dresden GmbH erhält IBM Excellence Award

Im Rahmen der IBM „Think“ Conference in San Francisco wurde die SHD System-Haus-Dresden GmbH mit dem IBM Excellence Award im Bereich Hybrid Cloud, Data und AI 2019 ausgezeichnet. Der Award wurde SHD, seit 2001 Businesspartner von IBM, für Innovationskraft und fortschrittliches Denken verliehen. Auf...


15 Februar

TU Dresden-Forschungsprojekt „ForeSight“ mit der University of Stirling untersucht Einfluss des Klimawandels auf Wälder

Bäume geraten bei großer Hitze und Trockenheit in Stress und kommen förmlich ins Schwitzen. Wie der Mensch halten sie nur gewisse Temperaturen aus und „fiebern“ bis die Blätter verbrennen. Fotosynthese, die Bindung von Kohlenstoffdioxid sowie die Verdunstung, die zur Abkühlung der Umgebungstemperatur...


07 Februar

Innovative Chip-Technologie macht Strahlentherapie sicherer

Gemeinsames Projekt für mehr Patientensicherheit der Firma SAW COMPONENTS und des Städtischen Klinikums erfolgreich   Die Strahlentherapie ist eine etablierte und häufig angewandte Methode zur Behandlungen vieler Erkrankungen. Das Städtische Klinikum Dresden betreibt auf diesem Gebiet u. a. eine...


05 Februar

Startschuss für das Forschungslabor Mikroelektronik Dresden

An der Technischen Universität Dresden startet das „Forschungslabor Mikroelektronik Dresden für rekonfigurierbare Elektronik" (ForLab DCST). Mit 5,61 Millionen Euro wird das Dresdner Forschungslabor vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis Ende 2021 gefördert. Insgesamt starten zwölf...


04 Februar

Etiketten der Zukunft: Dresdner Physiker schreiben, lesen und radieren mit Licht

Einem Team von Physikern unter Leitung von Prof. Sebastian Reineke von der Technischen Universität Dresden ist es gelungen, auf eine völlig neue Art Informationen in transparenten Folien zu speichern. Ihre innovative Idee wurde jetzt im renommierten Online Journal Science Advances veröffentlicht. Prof....


01 Februar

E-Parkschein in Dresden: bargeldlos parken und mobil bezahlen

Ab sofort können Autofahrer in Dresden an 450 kommunalen Parkscheinautomaten die Gebühren für Parkflächen der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/e-parkschein bargeldlos per Smartphone oder mobilem Endgerät bezahlen. Aufkleber an den Parkscheinautomaten im gesamten Stadtgebiet weisen auf die neue...


01 Februar

Dresdner Tech-Startup watttron GmbH gewinnt Deutschen Rohstoffeffizient-Preis 2018

Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie hat gestern in Berlin u. a. die watttron GmbH aus Dresden mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2018 ausgezeichnet. Den Preis hat das Startup mit dem Projekt: „cera2heat – die revolutionäre Heiztechnologie...


Exzellenz als Prinzip

Dresdens Erfolg beruht auf den Schlüsseltechnologien Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie und Software, Neue Werkstoffe und Nanotechnologie sowie Life Sciences und Biotechnologie. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bringt Dresden voran.